kuethai

Aktuelles




 

März 2017: Übergabe eines Marienbildes aus der Kapelle des Jagdschloss Innsbruck-Kühtai an die Gemeinde Silz.

marienbild Die förmliche Übergabe des Marienbildes.
von links: Armin Ennemoser, Margit Gstadner, Christian Graf von Stolberg-Stolberg, Wilhelm Mareiler (GF der Bergbahnen Kühtai), Dr. Johann Zauner (Chronist von Silz), Dr. Martin Baldauf


Das Originalbild stammt von Lukas Cranach dem Älteren und wurde im 16. Jahrhundert geschaffen. Es zeigt eine protestantische Darstellung Marias.

Leopold der V, der unser Jagdschloss im 17. Jhdt. zum fürstlichen Jagdschloss ausgebaut hat, war wohl auch der Erbauer der Kapelle des Jagdschlosses. Vor seiner weltlichen Karriere war er Bischof in Passau. Das Marienbild aus der Kunstkammer des sächsischen Hofes in Dresden war ein bischöfliches Gastgeschenk. Später ließ er das Bild oft kopieren und an verschiedenen Standorten aufhängen, unter anderem auch in der Kapelle des Jagdschloss Innsbruck-Kühtai.

 
     
     

     
     
 

22. März 2017: Adel verpflichtet.
Das Jagdschloss Kühtai hat neue Besitzer. Die wollen der kaiserlichen Tradition treu bleiben.

zum Bericht der Süddeutschen Zeitung

 
     
     

     
     
 

Februar 2017: Spezielle Gäste
Die Fallschirmspringer-Elitetruppe des Bundesheeres verwendet jedes Jahr das Jagdschloss Innsbruck-Kühtai als Stützpunkt und Landeposition.

fallschirmspringer

 
     
     

     
     
 

Das Jagdschloss Innsbruck-Kühtai hat seit Sommer 2016 neue Besitzer.
Armin Ennemoser und Dr. Martin Baldauf.
(Im unten folgenden Brief stellen wir uns vor)


Wir werden in den nächsten Jahren gemeinsam mit Christian Graf zu Stolberg –Stolberg an Tradition und Zukunft des Jagdsschloss Kühtai arbeiten und freuen uns, eine sanfte und hoffentlich auch für unsere Stammgäste erfreuliche Revitalisierung zu beginnen.


Freuen Sie sich auf ein paar angenehme Veränderungen gemeinsam mit der uns allen wertvollen Tradition im Jagdschloss Innsbruck-Kühtai.


Brief Jagdschloss
(PDF, 200 KB)

 
     
     

     
     
klangschnee

„KlangSchnee“ im Jagdschloss Innsbruck-Kühtai


Zu einem besonderen musikalischen Gustostückerl lädt Christian Graf zu Stolberg-Stolberg von 20.04.2017 bis 23.04.2017 in das auf 2.000m gelegenes Jagdschloss Innsbruck-Kühtai.


Während des Tages wird in der weit ins Frühjahr hinein schneeischeren Skiarena von Kühtai rund eine halbe Autostunde von Innsbruck gemeinsam Ski gefahren. Abends bilden die historischen Räumlichkeiten des aus dem 13. Jahrhundert stammenden Anwesens das stimmungsvolle, private Ambiente für exquisite Konzerte mit aufstrebenden und renommierten Künstlern aus Europa.


Das Programm wurde gemeinsam mit der Tirolerin Annemarie Schindler zusammengestellt, deren Musiksalon in der Villa Schindler in Telfs als bereits legendärer Treffpunkt erlesener Musiker aus aller Welt gilt.


Das Programm
(PDF, 2.6 MB)
     
     

     
     
klangschnee „Iglu trifft Jagdschloss“

Eigentlich ist dies ein Widerspruch. Aber doch haben beide etwas gemeinsam: Sie stellen einen sicheren und traditionellen Wohnraum seit Jahrtausenden für ihre Bewohner. Probieren Sie doch mal beides aus: Wohnen Sie im historischen Jagdschloss – feiern Sie in einem echten und einzigartigen Iglu! Oder umgekehrt!

Hochzeiten, Geburtstage oder außergewöhnliche Feste in Österreichs höchstgelegenen Wintersportort. Zwei ganz unterschiedliche Locations und doch beide zusammen ein unvergessliches Erlebnis! Dies und mehr findet jedes Jahr statt.

www.iglu-village.at
WETTER
Seien Sie immer auf dem
neuesten Wetterstand!
AKTUELLES
Verpassen Sie keine Neuigkeiten
aus dem Hotel Jagdschloss Innsbruck-Kühtai!
ANFRAGE
Lassen Sie sich von uns ein
unverbindliches Angebot erstellen!